Progressive Muskelentspannung

Die Progressive Muskelentspannung wird seit ca 1910 von dem amerikanischen Arzt Edmund Jacobson als Lehrmethode eingesetzt. In seinen Studien über Angst und muskuläre Spannungen fand er heraus, dass Anspannungen mit Muskelkontraktionen einhergehen, die im ungünstigsten Falle auf die innere Muskulatur, beispielsweise Herz, Atmung, Magen-Darmtrakt Auswirkungen haben. Er entwickelte eine Methode, die diese inneren und äußeren Spannungen auflösen kann:

Die Progressive Muskelrelaxation ( progressiv = fortschreitend, Relaxation =Entspannung)

Entspannungstraining sollte mehr sein als das Erlernen einer Technik:

Neben einem stressfreieren Umgang mit Belastungen und einer erhöhten Selbstwahrnehmung körperlicher und emotionaler Signale stellen sowohl das Autogene Training und die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson sowohl im klinischen als auch im präventiven Kontext eine effektive Methode dar. Die Wirksamkeit wurde insbesondere belegt bei:

  • Spannungskopfschmerzen, Migräne
  • Essentielle Hypertonie
  • Chronische Hauterkrankungen
  • Asthma
  • Funktionelle Störungen im Magen-Darm-Bereich
  • Unterstützung bei Entwöhnungen
  • Angststörungen
  • Schlafstörungen